Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Das Forum für allgemeine Themen

Moderatoren: Steve, Volker

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Georg
Super Moderator
Super Moderator
Beiträge: 2508
Registriert: 10. Apr 2011 23:28
Bike: GSX1400 K2 Bl-Ws
aka: WebTipp Champion ***
Wohnort: Remscheid
Alter: 67

Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Georg »

Auch wenn es nur indirekt mit der GSX1400 zutuen hat, möchte ich Euch hier an meinem Projekt der letzten Monate teilhaben lassen.

Vorwort:
Da es von Suzuki / Hersteller der Tachoplatine keine Unterlagen gibt und ich immer wieder defekte
Platinen bekomme, wurde es Zeit die dafür notwendigen Unterlagen zu erstellen. Die alleine nützen aber sehr wenig, wenn man nicht die Möglichkeit hat die Tachoeinheit auch ohne Motorrad zu testen.
Ich werde versuchen, die Beschreibung so verständlich wie möglich zu halten um auch nicht Elektroniker einen Einblick in den Ablauf des Projektes zu geben. Sollte mir das nicht immer gelingen, fragt einfach nach.

Projektablauf:
Am Anfang stehen 2 Schrottplatinen der K2-K4 Version.
Bild
Eine Platine habe ich dann nach und nach von den Bauteilen befreit, diese nach Bauteilbezeichnung in eine Excel-Tabelle eingetragen. Bauteile ohne Wertangabe so weit wie möglich ausgemessen.
Bei Bauteilen im Format 0402 (0,4 x 0,2 mm) manchmal etwas schwierig bis unmöglich.
Bauformen ermittelt und Datenblätter aus dem Netz gezogen.
Von der leeren Platine habe ich dann Bilder gemacht, mit langer Brennweite um möglichst wenig Verzerrungen zu bekommen. Dieses Bild in CorelDraw dann bearbeitet, d.h. Umrisse und Ausschnitte als Vektoren nachgezeichnet. Die Bauteilbohrungen und Durchkontaktierungen (elektrische Verbindungen von beiden Leiterbahnseiten). Jetzt noch das eigentliche Bild entfernt und den Maßstab angepasst.
Das daraus entstandene Bild habe ich dann in ein Layout-Programm übertragen. Die Umrisse und Bohrungen/Durchkontaktierungen dienen hierbei zu Orientierung. Im nächsten Schritt wurden die Bauteile platziert. Danach kamen dann die Leiterbahnverbindungen zwischen den Bauteilen. So entstand dann nach und nach ein Abbild der Tachoplatine.
Bild
Im nächsten Schritt habe ich dann aus diesem Layout mit einem Schaltplanerstellungsprogramm den Schaltplan der Platine erstellt. Dazu kam noch ein Teilschaltplan von der Verdrahtung der GSX1400, damit man erkennen kann wo die Leitungen der Tachoeinheit hingehen.
Bild
Wie schon angedeutet nutzt das alles nichts, ohne die Möglichkeit die Platine auch zu testen. Ergo mußte logischerweise der Bau eines Testplatzes folgen.
Kabelbaum gebaut. Schaltplan Testplatz erstellt und die nötigen Teile bestellt.
Frontplatten gefräst und Tester verdrahtet. Nun fehlten noch einige Infos zu den Signalen, die ich für den Betrieb benötige. Durch Messungen am Moped (danke an Stefan für die Hilfe) waren diese schnell gefunden. Drehzahl und Tachosignal lassen sich durch zwei Signalgeneratoren einfach erzeugen, das Signal von der EMC (Steuerbox) war da schon etwas anspruchsvoller. Ohne dieses Signal, was der Tachoeinheit den Fehler an den Sensoren übermittelt, zeigt das Display immer „Check“ an und verhindert einen stabilen Testablauf. Um die reinen Materialkosten nicht 4stellig werden zu lassen, habe ich mich dann für einen Raspberry Pico entschieden. Leider habe ich mich mit dem Programmieraufwand (keine Ahnung von Software) doch etwas überschätzt. Im Raspberry Forum habe ich dann doch noch Hilfe gefunden.
Dank an Dennis89, der mir das Programm geschrieben hat.
Bild
Alles zusammengebaut und überprüft. Läuft.
Was ich jetzt nicht extra beschrieben habe, sind die Stunden, in denen ich alles noch einmal überprüft habe und die selbstgemachten Fehler beheben durfte.
Bild

Nachwort:
Ziel der ganzen Aktion war es natürlich nicht, mich zu beschäftigen, sondern die Werkzeuge zu erstellen um auch die nächsten Jahre unser Moped am Laufen zu halten.
Vorerst werde ich die Schaltpläne und das Drumherum nicht veröffentlichen (dafür steckt da zu viel Geld und Arbeit drin), da ich auch nicht mehr der Jüngste bin sollte man vielleicht jetzt schon an einen User denken, der das in Zukunft weiterführt.
Das nächste Projekt steht auch schon an. Ein Tester für die Sensoren der GSX1400 und wie das so beim Nachdenken ist, ein Datenlogger um auch kurzfristig anstehende Störungscode zu speichern.
Nur den Datenlogger werde ich nicht entwickeln, da gibt es Bessere im Bereich Software.
Fordere viel von dir und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel ärger erspart bleiben. (Konfuzius, chin. Philosoph, 551-479 v. Chr.)
Benutzeravatar

Andre
User
User
Beiträge: 138
Registriert: 19. Apr 2017 16:48

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Andre »

:thumbup: :thumbup:

Klasse!
Benutzeravatar

GSXBerni
User
User
Beiträge: 56
Registriert: 28. Nov 2018 15:07
Bike: GSX1400K6, GT750B,RD250B
Wohnort: Lünen
Alter: 66

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von GSXBerni »

:thumbup: Super Leistung
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 5772
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: GSX 1400 K3 & BKing K8
aka: WebTipp Champion **
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Steve »

Toll das es jetzt läuft :thumbup:
Ich habe nicht versagt. Ich habe nur 10000 Wege gefunden, die nicht funktionieren. - Thomas A. Edison

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Short-Neck
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1569
Registriert: 9. Mai 2011 11:14
Bike: GSX 1400 K2 blau
aka: Dachhase
Wohnort: in & um CASSEL herum ;-)
Alter: 57

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Short-Neck »

Für mich als Dachdecker, sind dies alles nur Bömische Dörfer zumal es auch noch alles zu niftelig für meine Hände ist.

Danke Georg, sehr gut dass Du dich dieser Filigranen Aufgabe widmest und deine freie Zeit dafür opferst :thumbup: :clap:
,,Bitte nicht um eine leichte Bürde-bitte um einen starken Rücken"

Gruß Michael,
der aus dem schönen Nordhessen stammt

ollitaucher
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 8. Aug 2023 10:51

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von ollitaucher »

Georg, Du bist der HIT !!!!

Mitch
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: 28. Apr 2023 18:37
Bike: GSX1400-K3
Alter: 51

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Mitch »

Wahnsinn...Hut ab vor so viel Engagement und Enthusiasmus 👍

EMBE1402
User
User
Beiträge: 8
Registriert: 28. Mai 2024 21:02

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von EMBE1402 »

Danke ! echt eindrucksvoll !
ich habe zum Anwendungsfall also Verständnis der Anforderungen einige Fragen - vielleicht inspirierend

Status heute vs. künftig was verändert sich wenn Du erfolgreich bist mit Deinem Projekt?
a- bei der Fehlersuche: Fehlereingrenzung
(welche Analysegeräte nutzt die Werkstatt heute)
b - bei der Reparatur:
c - dient das Projekt zur Vorhaltung , Reproduktion von Platinen (weil vlt. nicht mehr lieferbar)?
d - wo kommen die Platinen, Problemfälle her und sind die Ursachen kategorisierbar? (Unfall, Brüche,Alterung, Wasserschäden...)
e- werden Testszenarien, und "FI" also Fehler definiert, dann reproduziert? gibt es von Suzuki Anleitungen die helfen könnten?

naive Frage, kann man die PlatinenTechnik im teilweise Fehlerfall durch aktuelle Technik ergänzen, was meint Suzuki dazu
_________

was sagt google Copilot so ich fragte mal den Schlaumeier
Copilot das web wird verwendet

Die Tachoplatine ist ein wichtiger Bestandteil eines Motorrads, der für die Anzeige von Geschwindigkeit, Drehzahl, Kilometerstand und anderen Informationen verantwortlich ist. Wenn die Tachoplatine defekt ist oder ersetzt werden muss, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Reparatur der Tachoplatine:
In einigen Fällen können defekte Komponenten auf der Tachoplatine repariert werden. Dies erfordert jedoch spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten in der Elektronikreparatur. Wenn Sie über solche Fähigkeiten verfügen, können Sie versuchen, die Tachoplatine zu reparieren.
Ersatz der gesamten Tachoplatine:
Wenn die Tachoplatine schwerwiegende Probleme aufweist oder nicht mehr funktioniert, ist der Austausch der gesamten Platine möglicherweise die beste Option. Sie können eine neue Tachoplatine von einem autorisierten Suzuki-Händler oder einer Werkstatt beziehen.
.......

FEHLER Quellen
Copilot das web wird verwendet
Die Tachoplatine eines Motorrads wie der Suzuki GSX1400 kann verschiedene Probleme aufweisen. Hier sind einige der häufigsten:

Beleuchtungsprobleme:
Wenn die Beleuchtung auf der Tachoplatine nicht funktioniert, kann dies auf defekte Glühbirnen, Kabelbrüche oder einen fehlerhaften Schalter zurückzuführen sein.
Anzeigeprobleme:
Fehlfunktionen der Anzeige können dazu führen, dass Geschwindigkeit, Drehzahl, Kilometerstand oder andere Informationen nicht korrekt angezeigt werden. Dies kann auf defekte Sensoren, Verbindungen oder das Display selbst zurückzuführen sein.
Fehlfunktionen der Instrumente:
Wenn die Instrumente auf der Tachoplatine nicht ordnungsgemäß funktionieren, kann dies auf defekte Bauteile wie Tachometer, Drehzahlmesser oder Kraftstoffanzeige zurückzuführen sein.
Elektrische Probleme:
Elektrische Störungen wie Kurzschlüsse, defekte Sicherungen oder beschädigte Kabel können die Tachoplatine beeinträchtigen.
Kalibrierungsprobleme:
Eine falsche Kalibrierung der Tachoplatine kann zu ungenauen Messwerten führen. Dies kann durch falsche Einstellungen oder defekte Sensoren verursacht werden.
Feuchtigkeit und Korrosion:
Wenn die Tachoplatine Feuchtigkeit ausgesetzt ist oder korrodiert, kann dies zu Fehlfunktionen führen.
Mechanische Beschädigungen:
Stöße, Vibrationen oder unsachgemäße Handhabung können die Tachoplatine beschädigen.
Bitte beachten Sie, dass eine genaue Diagnose und Reparatur von einem Fachmann durchgeführt werden sollte. Wenn Sie Probleme mit Ihrer Tachoplatine haben, empfehle ich Ihnen, einen autorisierten Suzuki-Händler oder eine Werkstatt aufzusuchen. 🏍️
........

_______________________________
Ich denke das wurde bereits gemacht zum Verständnis:
Copilot das web wird verwendet
Wenn Sie eine Platine ohne Schaltplan reproduzieren möchten, gibt es einige Ansätze, die Ihnen dabei helfen können. Einer der effektivsten Wege ist das Reverse Engineering. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen können:

Bild der vorhandenen Platine erstellen:
Nehmen Sie ein Bild der vorhandenen Platine auf. Dies dient als Vorlage für den Nachbau.

Layout in TARGET 3001! erstellen:
Öffnen Sie TARGET 3001!, wählen Sie die Projektart “Platine ohne Schaltplan” und zeichnen Sie den Platinenumriss auf der Layoutansicht.
Platzieren Sie die Bauteilgehäuse (Lötfüßchen), Leiterbahnen und andere Layoutelemente auf der Platine.
Bauteile importieren:
Öffnen Sie die Bauteildatenbank in TARGET 3001! und wählen Sie den Tab “Gehäuse”.
Suchen Sie nach geeigneten Gehäusen für Ihre Bauteile.
Leiterbahnen verlegen:
Verbinden Sie die Bauteile durch das Verlegen von Leiterbahnen auf der Platine.
Schaltplan ableiten:
Nachdem das Layout fertig geroutet ist, leiten Sie daraus einen Schaltplan ab. Dies kann später mit TARGET 3001! erfolgen.
Abschließende Arbeiten:
Überprüfen Sie das Layout auf Fehler und stellen Sie sicher, dass alle Verbindungen korrekt sind.
Bitte beachten Sie, dass Reverse Engineering eine Herausforderung sein kann, insbesondere wenn keine Dokumentation oder CAD-Daten vorhanden sind. Dennoch kann es eine Möglichkeit sein, eine Platine ohne Schaltplan zu reproduzieren12. 🛠️

Weitere Informationen
- enthält Produktwerbung: https://ibfriedrich.com/de/index.html#products
- https://raypcb.de/platinen-verstehen-ei ... erplatten/

Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 4630
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
aka: Geburtstagserinnerer
Wohnort: Düsseldorf Südallee100
Alter: 64

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Atschy »

Gratulation Georg :clap: :thumbup:
Da ist dir aber eine tolle Arbeit gelungen, ich als nicht Elektriker und somit völlig überfordert mit den Angaben zu den einzelnen Arbeitsabläufen bin begeistert, schon als du deine Ganganzeige vorgestellt hast war ich begeistert und nun das, ein Möglichkeit die Tachoeinheit zukünftig am leben zu halten wirklich beeindruckend, da sieht man mal wie dein Herz an der GSX 1400 hängt :thumbup:

Deine Erklärung habe sogar ich folgen können obgleich ich keine Ahnung von Elektronik habe. Ganz tolle Arbeit Georg :thumbup: :thumbup:
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2685
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Walta »

Respekt!!! was du da erarbeitet hast. :thumbup:
Mit dem Wissen u. können, musst du dich nicht wundern wenn dem nächst ein Headhunter bei dir vor
der Tür steht. ;)
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!
Benutzeravatar

Themenstarter
Georg
Super Moderator
Super Moderator
Beiträge: 2508
Registriert: 10. Apr 2011 23:28
Bike: GSX1400 K2 Bl-Ws
aka: WebTipp Champion ***
Wohnort: Remscheid
Alter: 67

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Georg »

Walta hat geschrieben: 4. Jun 2024 10:03 Respekt!!! was du da erarbeitet hast. :thumbup:
Mit dem Wissen u. können, musst du dich nicht wundern wenn dem nächst ein Headhunter bei dir vor
der Tür steht. ;)

Blos nicht. Ich zucke schon immer zusammen ,wenn ich Plakate oder Schilder sehe. "Wir such Dich"

Einmal Ruhestand, immer Ruhestand und so soll es bleiben.

Gruß
Georg
Fordere viel von dir und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel ärger erspart bleiben. (Konfuzius, chin. Philosoph, 551-479 v. Chr.)
Benutzeravatar

giltlenger
User
User
Beiträge: 208
Registriert: 31. Mai 2011 20:55
Bike: gsx1400,gsx1100g,z1300
Wohnort: 72218gültlingen
Alter: 69

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von giltlenger »

Georg hat geschrieben: 4. Jun 2024 10:42
Walta hat geschrieben: 4. Jun 2024 10:03 Respekt!!! was du da erarbeitet hast. :thumbup:
Mit dem Wissen u. können, musst du dich nicht wundern wenn dem nächst ein Headhunter bei dir vor
der Tür steht. ;)

Blos nicht. Ich zucke schon immer zusammen ,wenn ich Plakate oder Schilder sehe. "Wir such Dich"

Einmal Ruhestand, immer Ruhestand und so soll es bleiben.

Gruß
Georg
:thumbup:
Benutzeravatar

Tom Cruiser
Anfänger
Anfänger
Beiträge: 1
Registriert: 6. Mär 2024 11:26

Re: Ein etwas anderes GSX1400 Projekt

Beitrag von Tom Cruiser »

Respekt, erstklassige Arbeit!!
Antworten