Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Forum für Beleuchtung, elektronische Komponenten, Batterie und Stromerzeugung, ECU und alles was sonst noch an der Gixe mit Elektronik zu tun hat

Moderator: Georg

Antworten
Benutzeravatar

Themenstarter
Robby
User
User
Beiträge: 136
Registriert: 9. Mai 2011 08:16
Bike: GSX 1400 K5
Wohnort: Berlin Friedenau
Alter: 58

Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Robby »

Hallo ich hab da ein Problem.
Mein Accu wird nicht mehr geladen. Wärend unserer Dolomitentour ließ sich der Motor nach einem Zwischenstop nicht mehr starten. Hab sie dann immer mit anschieben starten können. Abends die Batterie geladen und alles war ok. Am nächsten morgen auch alles bestens. Nach 3 bis vier Stopps dann allerdings das gleiche Problem wieder.

Ebend habe ich eine neue Batterie eingebaut. Starten nun erst mal kein Problem, aber bei laufendem Motor liegen an den Polen nur 12,4 V an (gleicher Wert wie mit Zündung an und Motor aus). Eigentlich müßte die Spannung auf 13,4 V ansteigen soweit ich richtig informiert bin.

Meine Fragen an die Eletronikspezis:
1. Was kann defekt sein? Lima? Regler? Kabel oder Stecker?
2. Wie kann ich das prüfen?
3. Wo finde ich die Teile, die die Fehlfunktion verursachen?


Da ich nicht der Elekroniker bin, würde ich mich über eine Dummyanleitug freuen.

Vielen Dank Robby
GSX1400C
Wenn du dein Moped auf dem Seitenständer abstellst, solltest du ihn vorher ausklappen ;)
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 4843
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Sieger 2018
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Steve »

Als meine Lichtmaschine verreckt ist, konnte ich bei laufendem Motor (k3 mit dauerlicht) nur noch etwa 11,9 Volt an dem Batteriepolen messen...

Abends im Hotel dann angefangen das Bike zu zerlegen (dummerweise von hinten angefangen, also an der Batterie) um den Fehler zu finden.
Am einfachsten ist es, wenn du an der Lichtmaschine anfängst ;)

Entferne die schwarze seitenabdeckung (in Fahrtrichtung links) über dem Primärritzel.
Du findest dort einen weißen Stecker, welcher von der Lichtmaschine kommt (bzw. das KAbel kommt aus dem Limadeckel).
Bei laufendem Motor jetzt einfach mal mit einem Spannungsprüfer zwischen den 3 Polen des Steckers messen (den Stecker dabei zusammengesteckt lassen).
Bei ca. 3000 U/min sollten da ca. 60 Volt gemessen werden (Achtung ! Wechselspannungsmessgerät verwenden !!).
Wenn du nix messen kannst, schlate den Motor aus und trenne den Stecker um dann noch mal mit lauifendem Motor zu messen.
Sollte dann immer noch keine Spannung zu messen sein,........schlechtes Zeichen.
Motor wieder abstellen und nun mal den Generator durchmessen (Widerstandsmessung),
Zuerst mal alle Adern jeweils gegeneinander (sollten alle in etwa den gleichen Wert haben, allerdings sollte keiner davon unendlich hoch sein).
Zum Schluss noch mal die Adern jeweils gegen Masse messen (hier sollte der Wert unendlich hoch sein).

Wenn du da Abweichungen hast, wird sehr wahrscheinlich die Lichtmaschine defekt sein (kosten bei Suzuki neu mit machen ca. 550 €)
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de

Alter Fritz

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Alter Fritz »

(kosten bei Suzuki neu inkl. Deckel mit machen ca. 550 €)
Da könnte ich dann sicher meinem Flamingo sehr preiswert helfen! :)

Gruß Bernd :)
Benutzeravatar

Themenstarter
Robby
User
User
Beiträge: 136
Registriert: 9. Mai 2011 08:16
Bike: GSX 1400 K5
Wohnort: Berlin Friedenau
Alter: 58

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Robby »

Steve hat geschrieben:Entferne die schwarze seitenabdeckung (in Fahrtrichtung links) über dem Primärritzel.
Du findest dort einen weißen Stecker, welcher von der Lichtmaschine kommt (bzw. das KAbel kommt aus dem Limadeckel).
Bei laufendem Motor jetzt einfach mal mit einem Spannungsprüfer zwischen den 3 Polen des Steckers messen (den Stecker dabei zusammengesteckt lassen).
Bei ca. 3000 U/min sollten da ca. 60 Volt gemessen werden (Achtung ! Wechselspannungsmessgerät verwenden !!).
Wenn du nix messen kannst, schlate den Motor aus und trenne den Stecker um dann noch mal mit lauifendem Motor zu messen.
Sollte dann immer noch keine Spannung zu messen sein,........schlechtes Zeichen.
Motor wieder abstellen und nun mal den Generator durchmessen (Widerstandsmessung),
Zuerst mal alle Adern jeweils gegeneinander (sollten alle in etwa den gleichen Wert haben, allerdings sollte keiner davon unendlich hoch sein).
Zum Schluss noch mal die Adern jeweils gegen Masse messen (hier sollte der Wert unendlich hoch sein).

Danke für die Anleitung, folgendes Ergebnis:

Bei laufendem Motor jetzt einfach mal mit einem Spannungsprüfer zwischen den 3 Polen des Steckers messen (den Stecker dabei zusammengesteckt lassen).
Unterschiedliche Werte zwischen 7 - 10V
Wenn du nix messen kannst, schlate den Motor aus und trenne den Stecker um dann noch mal mit lauifendem Motor zu messen.
Nun gleichmäßige Werte, bei 3000U/min ~50V, bei 3500U/min ~60V
Motor wieder abstellen und nun mal den Generator durchmessen (Widerstandsmessung),
Zuerst mal alle Adern jeweils gegeneinander (sollten alle in etwa den gleichen Wert haben, allerdings sollte keiner davon unendlich hoch sein).

Alle Werte gleich - allerdings jeweils auf 0 (?ist das dann unendlich hoch?)
Zum Schluss noch mal die Adern jeweils gegen Masse messen (hier sollte der Wert unendlich hoch sein).
Ach hier alle Werte auf 0


Gruß Robby
Zuletzt geändert von Steve am 30. Mai 2011 02:56, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Quote-Tag repariert
GSX1400C
Wenn du dein Moped auf dem Seitenständer abstellst, solltest du ihn vorher ausklappen ;)
Benutzeravatar

Themenstarter
Robby
User
User
Beiträge: 136
Registriert: 9. Mai 2011 08:16
Bike: GSX 1400 K5
Wohnort: Berlin Friedenau
Alter: 58

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Robby »

Neue Infos zu meinem Problem:
Habe ebend mit einer Vergleichsmessung an Hansis Motorrad bis auf einen Wert die gleichen Ergebnisse bzw. Messwerte gemessen.
Beim Messen der drei Adern gegen Masse ist bei meiner LIMA voller Stromfluß, -bei Hansis LIMA kein Stromfluß.

Kann in der LIMA evtl. ein Kurzschluß sein, oder ein Kabel gegen den Deckel oder irgendwo aufgescheuert sein?

Ich hatte das Teil noch nie offen und weiß nicht wie es dort drinnen aussieht.

Gruß Robby
GSX1400C
Wenn du dein Moped auf dem Seitenständer abstellst, solltest du ihn vorher ausklappen ;)
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 4843
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Sieger 2018
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Steve »

Robby hat geschrieben:Neue Infos zu meinem Problem:
Habe ebend mit einer Vergleichsmessung an Hansis Motorrad bis auf einen Wert die gleichen Ergebnisse bzw. Messwerte gemessen.
Beim Messen der drei Adern gegen Masse ist bei meiner LIMA voller Stromfluß, -bei Hansis LIMA kein Stromfluß.

Kann in der LIMA evtl. ein Kurzschluß sein, oder ein Kabel gegen den Deckel oder irgendwo aufgescheuert sein?

Ich hatte das Teil noch nie offen und weiß nicht wie es dort drinnen aussieht.

Gruß Robby
Das mit der "0"-Anzeige deines Messgerätes kann zweierlei bedeuten...
Wenn es nur eine "0" anzeigt und sonst nichts weiter, dann bedeutet das wirklich 0 Ohm....
Zeigt es hingegen eine "0" und noch etwas dahinter an wie z.B. "0L" (oder so in der Art), dann bedeutet das i.d.R. das hier ein unendlich großer Widerstand gemessen wird.
Diese Anzeige kannst du auch simulieren indem du einfach bei der Widerstandsmessung die beiden Messspitzen in die Luft hälst (ohne das sie sich gegenseitig berühren).
Dann muss das Messgerät zwangsläufig einen unendlich großen Widerstand anzeigen.


Bei mir war es ein Wicklungsschluss im Generator (an der Stelle wo die einzelnen Wicklungen das Wicklungspaket verlassen und in den Leitungsstrang übergehen, aber immer noch innerhalb des Lichtmaschinendeckels).

Wenn du noch eine zweite Gixe zur Verfügung hast, kannst du auch mal den Laderegler tauschen (ist in 5 min. erledigt ;) :mrgreen: ) um ihn auszuschließen.
Falls das auch nicht helfen sollte, bleibt nur noch die Lichtmaschine...

- Motoröl ablassen
- Lichtmaschinendeckel abschrauben (im Deckel sitzt der Hauptteil der Lichtmaschine, dass Wicklungspaket mit den Kupferdrähten)
- Das Wicklungspaket kannst du aus dem Deckel rausschrauben (vorher die Einbauposition merken und später das evtl. neue Teil nicht verdreht einbauen)
- schaue dir das Teil nun genau an (vor allem die Leitung zwischen Wicklungen und Stecker sind interessant (sie sind zum Teil mit einem Hitzeschutzschlauch überzogen unter dem auch ein Leitungsschaden liegen könnte))

Anbei mal ein paar Fotos von meinem Lima Schaden:
compxxxzz_IMG_4345.jpg
compxxxzz_IMG_4356.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Themenstarter
Robby
User
User
Beiträge: 136
Registriert: 9. Mai 2011 08:16
Bike: GSX 1400 K5
Wohnort: Berlin Friedenau
Alter: 58

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Robby »

Danke Steve, du bist ein Guter.
Anzeige 0 bedeutet bei meinem Messgerät: kein Widerstand. Gleicher Wert beim Berühren der Messspitzen.
Gruß Robby, der am Dienstag hoffentlich schlauer ist. Dann wird geschraubt.
GSX1400C
Wenn du dein Moped auf dem Seitenständer abstellst, solltest du ihn vorher ausklappen ;)
Benutzeravatar

Themenstarter
Robby
User
User
Beiträge: 136
Registriert: 9. Mai 2011 08:16
Bike: GSX 1400 K5
Wohnort: Berlin Friedenau
Alter: 58

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Robby »

Endergebnis: Der Stator war der Übeltäter.
Hab einen neuen gebrauchten eingebaut, nun stimmt die Ladespannung wieder.

Vielen Dank Bernd für deine Hilfe. :thumbup:

Gruß Robby
Zuletzt geändert von Steve am 2. Apr 2012 02:30, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Auf Wunsch von Robby "Strator" in "Stator" geändert.
GSX1400C
Wenn du dein Moped auf dem Seitenständer abstellst, solltest du ihn vorher ausklappen ;)
Benutzeravatar

h-rehm
User
User
Beiträge: 244
Registriert: 19. Mai 2011 09:40
Bike: GSX 1400
Wohnort: Siegerland
Alter: 61

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von h-rehm »

Schön zu lesen Robby das wieder unter Strom stehst :wave:

Gruß
henrik
Gruß Henrik
Hubraum statt Wohnraum / Wenn einer glaubt das ein Abteilungsleiter eine Abteilung leitet,dann glaubt er auch das ein Zitronenfalter Zitronen faltet
Benutzeravatar

charly GSX
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 260
Registriert: 18. Mai 2011 18:59
Bike: GSX 1400
Alter: 60

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von charly GSX »

Na also,supi :D
Gruss Charly
Benutzeravatar

lutz_9
User
User
Beiträge: 30
Registriert: 19. Mai 2011 14:06
Bike: GSX 1400
Wohnort: Ludwigsfelde OT Ahrensdorf
Alter: 55

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von lutz_9 »

tolles Forum :clap: , so muß das bei Problemen sein :thumbup:

Lutz
Benutzeravatar

tirolerGSX
User
User
Beiträge: 49
Registriert: 31. Mai 2011 23:32
Bike: GSX1400 / Puch MAXI / Puch 200
Wohnort: Schwaz / Tirol
Alter: 42

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von tirolerGSX »

Steve hat geschrieben:
Robby hat geschrieben:Neue Infos zu meinem Problem:
Habe ebend mit einer Vergleichsmessung an Hansis Motorrad bis auf einen Wert die gleichen Ergebnisse bzw. Messwerte gemessen.
Beim Messen der drei Adern gegen Masse ist bei meiner LIMA voller Stromfluß, -bei Hansis LIMA kein Stromfluß.

Kann in der LIMA evtl. ein Kurzschluß sein, oder ein Kabel gegen den Deckel oder irgendwo aufgescheuert sein?

Ich hatte das Teil noch nie offen und weiß nicht wie es dort drinnen aussieht.

Gruß Robby
Das mit der "0"-Anzeige deines Messgerätes kann zweierlei bedeuten...
Wenn es nur eine "0" anzeigt und sonst nichts weiter, dann bedeutet das wirklich 0 Ohm....
Zeigt es hingegen eine "0" und noch etwas dahinter an wie z.B. "0L" (oder so in der Art), dann bedeutet das i.d.R. das hier ein unendlich großer Widerstand gemessen wird.
Diese Anzeige kannst du auch simulieren indem du einfach bei der Widerstandsmessung die beiden Messspitzen in die Luft hälst (ohne das sie sich gegenseitig berühren).
Dann muss das Messgerät zwangsläufig einen unendlich großen Widerstand anzeigen.


Bei mir war es ein Wicklungsschluss im Generator (an der Stelle wo die einzelnen Wicklungen das Wicklungspaket verlassen und in den Leitungsstrang übergehen, aber immer noch innerhalb des Lichtmaschinendeckels).

Wenn du noch eine zweite Gixe zur Verfügung hast, kannst du auch mal den Laderegler tauschen (ist in 5 min. erledigt ;) :mrgreen: ) um ihn auszuschließen.
Falls das auch nicht helfen sollte, bleibt nur noch die Lichtmaschine...

- Motoröl ablassen
- Lichtmaschinendeckel abschrauben (im Deckel sitzt der Hauptteil der Lichtmaschine, dass Wicklungspaket mit den Kupferdrähten)
- Das Wicklungspaket kannst du aus dem Deckel rausschrauben (vorher die Einbauposition merken und später das evtl. neue Teil nicht verdreht einbauen)
- schaue dir das Teil nun genau an (vor allem die Leitung zwischen Wicklungen und Stecker sind interessant (sie sind zum Teil mit einem Hitzeschutzschlauch überzogen unter dem auch ein Leitungsschaden liegen könnte))

Anbei mal ein paar Fotos von meinem Lima Schaden:
compxxxzz_IMG_4345.jpg
compxxxzz_IMG_4356.jpg

Servus!

*also ÖL ablassen kannst da sparen (am hauptständer mit kübelchen geht a)
*Motor etwas warm machen, dann überlebts auch die dichtung!
*Originalkabel hab i nach dem ersten schaden gegen Ölflex, säurefest und bis 350°C getauscht...i find de originalkabel a frechheit und sollbruchstelle
...dann klappts a mitn strom!

lg
Martin
Ich wohne dort wo die Kontrollen der Rennleitung nicht mit einer Stilllegungen enden und die unregelmäßig zu entrichtenden Strassenbenützungsabgaben noch leistbar sind.

Benutzer 119 gelöscht

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Benutzer 119 gelöscht »

Hallo Leute

Sehr guter Bericht. :thumbup: Sehr gut beschrieben. Ein Bericht, der auch wirklich geholfen hat. Da kann man was mit Anfangen. Auch die Bilder und die Beschreibung von Steve sind sehr Hilfreich. :clap:

Deshalb mein Vorschlag: Verschieben in den "Technikbereich". Dann haben alle was davon und man findet den Bericht bei Bedarf schnell wieder.
Benutzeravatar

Themenstarter
Robby
User
User
Beiträge: 136
Registriert: 9. Mai 2011 08:16
Bike: GSX 1400 K5
Wohnort: Berlin Friedenau
Alter: 58

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Robby »

So hab dann auch noch mal ein paar Bilder von meinem Stator.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]


Gruß Robby :wave:
Zuletzt geändert von Steve am 2. Apr 2012 02:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Auf Wunsch von Robby "Strator" in "Stator" geändert.
GSX1400C
Wenn du dein Moped auf dem Seitenständer abstellst, solltest du ihn vorher ausklappen ;)
Benutzeravatar

blazuj
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jan 2013 19:56

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von blazuj »

@Robby,

ist das der defekte Stator auf den beiden Bildern?
Hab grad auch das Problem mit meiner K2, dass Batterie nicht geladen wird.

Hab es jetzt nicht wirklich rauslesen können, woher ich weiss, dass es nicht der Laderegler ist?

Danke und Gruss
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 4843
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Sieger 2018
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Steve »

blazuj hat geschrieben:@Robby,

ist das der defekte Stator auf den beiden Bildern?
Hab grad auch das Problem mit meiner K2, dass Batterie nicht geladen wird.

Hab es jetzt nicht wirklich rauslesen können, woher ich weiss, dass es nicht der Laderegler ist?

Danke und Gruss
Wenn du die LiMa ausschließen kannst, bleibt eigentlich nur noch der Laderegler übrig.
Wie du die LiMa durchmisst, stht bereits oben beschrieben.
Du kannst ja mal deine Messergebnisse hier posten, dann sehen wir weiter.

Im absoluten Zweifelsfall schraubst du den LiMadeckel ab und schaust dir den Wicklungsring an (wenn da schwarze, verbrannte Stellen bzw. eine Stelle zu sehen ist, wird das die Ursache sein).
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

blazuj
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jan 2013 19:56

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von blazuj »

also mein stator sieht bis auf eine wicklung ziemlich sauber aus.
die eine ist tatsächlich etwas schwarz.
hab ein bild. weiss aber nicht wie ich es anhängen kann.

die messergebnisse an der lima haben jedoch ca 65V bei ca. 4.000 u/min an allen drei leitungen ergeben. sollte also i.o. sein

mein neuer regler von shingenden wurde gerade geliefert. werde ihn nachher einbauen und berichten.
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 4843
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Sieger 2018
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Steve »

blazuj hat geschrieben:...hab ein bild. weiss aber nicht wie ich es anhängen kann.
http://www.gsx1400forum.net/viewtopic.php?f=17&t=84
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 4843
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
aka: WebTipp Sieger 2018
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Steve »

blazuj hat geschrieben:also mein stator sieht bis auf eine wicklung ziemlich sauber aus.
die eine ist tatsächlich etwas schwarz.
hab ein bild. weiss aber nicht wie ich es anhängen kann.

die messergebnisse an der lima haben jedoch ca 65V bei ca. 4.000 u/min an allen drei leitungen ergeben. sollte also i.o. sein

mein neuer regler von shingenden wurde gerade geliefert. werde ihn nachher einbauen und berichten.
Und ?
Wie schauts aus ?

PS: Bei der Lima auch die Widerstandsmessung der einzelnen Phasen untereinander nicht vergessen ;)
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de
Benutzeravatar

blazuj
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 17. Jan 2013 19:56

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von blazuj »

SUPER!

Es lag am Regler. Multimeter zeigt nun bei laufendem Motor ca, 14,5V

Ich war nur etwas verwundert, dass der ausgebaute Laderegler nicht der originale war :shock:
Wurde wohl schon einmal getauscht.
Meine neue-alte Dicke stand aber auch lange Zeit herum.
Benutzeravatar

joachimgsx
User
User
Beiträge: 137
Registriert: 19. Mai 2011 20:19
Bike: GSX1400 K3
Wohnort: Mönchengladbach
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von joachimgsx »

Scheiß China LiMa Stator nach wenigen Wochen wieder platt. Ich könnte kotzen.
Joachim
Benutzeravatar

Tütl
Profi User
Profi User
Beiträge: 2012
Registriert: 9. Mai 2011 17:41
Bike: GSX1400 K2 und andere
Wohnort: 72181 Starzach/Bierlingen
Alter: 59

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Tütl »

Das ist wirklich ärgerlich :thumbdown:
Gruß Tütl (Jürgen)
Früher, an später denken!!!
Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 2036
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Walta »

joachimgsx hat geschrieben: 12. Aug 2020 20:06 Scheiß China LiMa Stator nach wenigen Wochen wieder platt. Ich könnte kotzen.
Joachim
Du bist aber sicher das es der LiMa Stator die Ursache? ist?

Gruß Walter
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!
Benutzeravatar

joachimgsx
User
User
Beiträge: 137
Registriert: 19. Mai 2011 20:19
Bike: GSX1400 K3
Wohnort: Mönchengladbach
Alter: 53
Kontaktdaten:

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von joachimgsx »

Jo, total verkohlt das Teil.
Neuen Regler hatte ich auch verbaut.

Viele Grüße
Joachim
Benutzeravatar

Gunman
Foren Moderator
Foren Moderator
Beiträge: 1481
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 57

Re: Accu bzw. Batterie wird nicht mehr geladen

Beitrag von Gunman »

Sehr ärgerlich!
Hast du von einem Händler in D gekauft? Dann hast du noch Gewährleistungsansprüche.
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!
Antworten