Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Hier wird das Thema Motor und alle seine Komponenten (Getriebe, Abgasanlage usw.) behandelt

Moderator: Georg

Antworten

Themenstarter
Tobi_kh
neuer User
neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 4. Aug 2016 00:03

Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Tobi_kh » 5. Aug 2016 13:29

Hallo,

ich bin recht neu in dem Forum. Habe meine GSX auch erst seit Mittwoch. Hätte aber jedoch schon eine Frage. Ich hoffe ich werde nicht gleich gesteinigt...

Eine GSX hat ja normalerweise 106 PS. Bei der Zulassung der Maschine gestern ist mir aufgefallen, dass im Fahrzeugschein 72 KW, sprich 98PS, eingetragen sind. In den Eintragungen lese ich dann Leistungsreduzierung durch elektr. Steuergerät Teil-Nr. 32920-42F20.
Ich habe mir dabei nichts weiter gedacht und bin heute zum Suzuki Händler um zu fragen ob das einfach nur ein Zusatzsteuergerät ist , oder wie man sich das vorzustellen hat. Versicherungsmäßig spielt es ja keine große Rolle mehr, ob 98 oder die vollen 106 PS. Dachte mir, dass man das relativ "problemlos" wieder entfernen kann und dann ohne Leistungsreduzierung unterwegs ist. Klar TÜV, Berichtigung der Fahrzeugpapiere und Meldung bei der Versicherung wären die Folge.
Jetzt sagte mir der Suzuki Händler aber, dass das gesamte Steuergerät getauscht werden müsse und dies schlappe 2100 Euro kosten würde....Weiteres Problem, es gibt kein Gutachten dazu und keine Garantie, dass der Motor ohne Probleme läuft....Also könnte ich das noch nicht mal so einfach eintragen lassen.
Hat da schon mal jemand Erfahrung damit gemacht und kann das so bestätigen oder widerlegen?!

Meine GSX ist von April 2004, Typ WVBN.

Für Hilfe wäre ich dankbar.


Grüße

Tobi

Benutzeravatar

Greatgonzo
User verstorben
Beiträge: 2193
Registriert: 11. Apr 2011 18:30
Bike: GSX 1400 K3
Wohnort: HH-Wilhelmsburg

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Greatgonzo » 5. Aug 2016 17:30

Kenne nur die herrlich dünnen Bleche , die immer so schnell,natürlich ungewollt, verbiegen. ;)
Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder

Nicht jeder ,der dich Freund nennt ,ist auch einer.
Ist von mir!

Info by :
Ingo ist am 09.03.2018 von uns gegangen.
R.I.P. Ingo !

Benutzeravatar

Bongo
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 508
Registriert: 20. Mai 2011 21:58
Bike: 1400er K2; Tiger 885i
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Bongo » 5. Aug 2016 20:26

Servus Tobi,
wenn ich jetzt richtig recherchiert habe, brauchst Du das Steuergerät mit der Teilenummer: 32920-42F21-000
Wäre also ein normales Steuergerät von einer K2 /K3...

Gib mal hier im Forum ne Suchanzeige auf, evtl hat ja jemand noch eins rumliegen?!?!?!?

Gruß BONGO
weiß-blaue Grüße ausm bayrischen Wald :-)

Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1868
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Walta » 5. Aug 2016 23:24

Von der Variante habe ich ja noch nie gehört. :o Ich würde mal versuchen den Vorbesitzer ausfindig zu machen, ob der was dazu sagen kann.

Gruß Walter
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!

Benutzeravatar

Steve
Administrator
Administrator
Beiträge: 4180
Registriert: 30. Mär 2011 03:59
Bike: Suzuki GSX 2742 Bj. K11
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Steve » 6. Aug 2016 04:16

Kann mir nicht vorstellen das es ein "Leistungsreduziertes" Steuergerät (ECU) für die 14er gibt.
Wenn überhaupt wurde da die ECU geflasht.

Einfach mal zu einem Suzuki Tuner mit Leistungsprüfstand fahren und das Bike überprüfen lassen.
Wenn sie wirklich nur 98 PS haben sollte, dann kann ein Tuner dir das Teil neu flashen bzw. die Parameter anpassen.
Evtl. benötigt der Tuner auch eine Originaldatei zum flashen (von einer gleichen ungedrosselten ECU)....vorausgesetzt, sie ist geflasht.

Schau doch bitte mal nach ob es eine Suzuki ECU ist.


PS: eine neue ECU für eine K4 kostet laut Suzuki Teilekatalog € 1194,-
Wenn dein Dealer des Rest fürs flashen nimmt,.......respekt :thumbup:
Welches ist der sicherste PC? Der in der Originalverpackung.

bergischerbiker.de


Themenstarter
Tobi_kh
neuer User
neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 4. Aug 2016 00:03

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Tobi_kh » 6. Aug 2016 17:35

Brief Suzuki.jpg
Hallo und schon mal vielen Dank für eure Antworten!!

Die Geschichte geht weiter...Gestern bin ich mal eine längere Strecke mit der Maschine gefahren u.a. um mir einen neuen Hinterreifen montieren zu lassen. Bei dem Reifenhändler angekommen werde ich von dem Monteur darauf aufmerksam gemacht, dass am rechten hinteren Federbein Öl austritt und schon so leicht auf die Bremsscheibe getropft ist...Nachdem der Reifen montiert war und er mir die Bremsscheibe gesäubert hat bin ich zu einem freien Händler gefahren. Er schaut sich das an und meinte, das wäre eine Krankheit bei den 1400'ern. Daraufhin hat er meinen Fahrzeugschein genommen und wollte mir sagen, was ein Federbein usw. kostet (vorsichtshalber sollte ich beide tauschen)...Irgendwie hat er dann eine Zeit lang gesucht und eröffnete mir das es sich bei meiner Maschine wohl um einen Grauimport handelt?!?!? :shock:
Er konnte die Federbeine dann doch noch ausfindig machen (Yss Suspension). Kosten hierfür 690 Euronen. :crazy:

Bin dann erstmal heim und habe mir den Fahrzeugbrief angeschaut...da steht ja natürlich nichts mehr drin! Ich habe beim Kauf aber sämtliche vorhandene Unterlagen bekommen und da war noch der ganz alte Brief dabei. Ich habe den mal eingescannt und angefügt. Kann es wirklich sein, dass es bei meiner gekauften GSX um einen Grauimport handelt und sich vielleicht auch so das mit den 98 PS über ein ganz anderes Steuergerät erklären lässt?!

Grüße

Tobi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Bongo
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 508
Registriert: 20. Mai 2011 21:58
Bike: 1400er K2; Tiger 885i
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Bongo » 6. Aug 2016 19:03

Sollte bei Deinem Federbein nur die hydraulische Vorspannung undicht sein, lässt sich diese reparieren...
Zum Steuergerät: tatsächlich gibt es bei den K2/K3 zweierlei Steuergeräte; worin der Unterschied liegt, läßt sich
im Teilekatalog leider nicht feststellen...
weiß-blaue Grüße ausm bayrischen Wald :-)


Themenstarter
Tobi_kh
neuer User
neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 4. Aug 2016 00:03

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Tobi_kh » 6. Aug 2016 19:15

Hmm...Kann ich aus dem Brief oder der Fahrgestellnummer irgendwo rauslesen ob ich eine K2/K3 oder K4 habe?!

Was genau an dem Federbein defekt ist kann ich leider nicht sagen....dafür kenne ich mich zu wenig aus. Die Kolbenstange ist nass und es ist soviel Öl ausgetreten, dass es u.a. die Schwinge runtergelaufen ist, dass ist das einzige was ich definitiv sagen kann.


Grüße Tobi


raser2
Profi User
Profi User
Beiträge: 1416
Registriert: 29. Sep 2011 05:30
Bike: mehrere
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von raser2 » 6. Aug 2016 20:00

Da ich mich seit ziemlich langer Zeit mit dem Flashen von ECUs beschäftige. ..

In die alten ECUs von Mitsubishi kann keiner im Nachrüstmarkt was anderes tun, als nur sehr grob fettet oder magerer machen (was halt die Yoshibox zulässt). Ab der K5 kann man vernüftig in die ECU schreiben (wurde such bei Kawa verbaut ). Da ich eine K2 habe, habe ich allerdings nicht die passende Hardware. Der PC ist einfach zu billig dafür.
Und nein, in der GSX muss man keine Yoshinocken, geplanten Kopf, PC und AT, 17/43, Öhlins, SR-Komplettanalge usw. haben... aber dann macht das schon Spaß :angel:

Benutzeravatar

sabumm
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 730
Registriert: 24. Apr 2011 22:13
Bike: Triumph Tiger Sport
Alter: 61
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von sabumm » 6. Aug 2016 22:49

Also Grauimport, ja und was heißt das.
Da hat jemand ein Moped über einen holländischen Importeur für ca 1.000 € günstiger erworben.
Mehr ist das nicht. Hatte ich auch.
Technisch kein Unterschied.
Das Dämpferproblem ist bekannt und kann repariert werden.
Wenn du mit der Leistung bei der Probefahrt zufrieden warst ist doch alles OK.

Gruß Klaus

Benutzeravatar

Bongo
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 508
Registriert: 20. Mai 2011 21:58
Bike: 1400er K2; Tiger 885i
Wohnort: Bayrischer Wald

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Bongo » 7. Aug 2016 02:05

@Ralf: VERGISS die "Yoshibox"; kann NICHT annähernd das, was ich beim Mayer in Passau erlebt habe!!!!!
weiß-blaue Grüße ausm bayrischen Wald :-)


Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3165
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 58

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Atschy » 7. Aug 2016 07:15

ich hab mir 2002 auch eine 1400 gekauft, als die Dämpfer irgendwann undicht wurden, bin ich zu einen Suzuki Händler hin, nach einpaar Tagen sagte er mir dann das meine ein grau Import sei, aber auch zu alt für eine Reklamation ist, ich habe mir gebrauchte Dämpfer besorgt und seid dem ist alles gut :)
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten


moppelche
User
User
Beiträge: 218
Registriert: 20. Mai 2011 11:09

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von moppelche » 7. Aug 2016 11:18

Meine Dämpfer waren auch vor ein paar Jahren defekt, Ölaustritt an den Dämpferstangen. Habe ca. 200 Euro bezahlt für die Reparatur seitdem alles gut. War irgendwo in der nähe von Gelnhausen.
Gruß Dieter

Benutzeravatar

wullebulle
User
User
Beiträge: 63
Registriert: 7. Okt 2015 23:26
Bike: Suzuki GSX 1400 / K3
Wohnort: Dortmund
Alter: 49

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von wullebulle » 7. Aug 2016 14:39

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-280-2187
Vielleicht mal anrufen oder whats app.
Dämpferreparatur für 90€
Ich bin mit dem Anbieter weder Verwandt noch Verschwägert.
Gruß Michael
“Der Kuckuck ist ein Vogeltier, das weiß man ganz genau –
kommt er jedoch als Hund zur Welt, so nennt man ihn: Chow Chow.”


raser2
Profi User
Profi User
Beiträge: 1416
Registriert: 29. Sep 2011 05:30
Bike: mehrere
Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von raser2 » 7. Aug 2016 18:25

@Bongo: Der Mayer ist gut und nutzt die gleiche Soft- und Hardware von Woolich, die auch Hardy und ich nutzen. Aber deswegen hat er trotzdem das gleiche Problem.
Und nein, in der GSX muss man keine Yoshinocken, geplanten Kopf, PC und AT, 17/43, Öhlins, SR-Komplettanalge usw. haben... aber dann macht das schon Spaß :angel:

Benutzeravatar

Kojak
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 29. Jan 2018 15:00
Bike: "Rosie" GSX 1400 / 06
Wohnort: Kreis Heinsberg
Alter: 46

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Kojak » 30. Jan 2018 22:31

Hi,
ich habe auch 98PS.
Aber wie bekomme ich mehr ohne neues oder umprogrammiertes Steuergerät?
Gibt es da keine Reduzierringe, Anschläge oder ähnliches???


Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3165
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 58

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Atschy » 31. Jan 2018 04:18

Kojak hat geschrieben:
30. Jan 2018 22:31
Hi,
ich habe auch 98PS.
Aber wie bekomme ich mehr ohne neues oder umprogrammiertes Steuergerät?
Gibt es da keine Reduzierringe, Anschläge oder ähnliches???
ich kann mir nicht vorstellen das man die 8 PS bei dem Motor wirklich merkt, vielleicht sind auch ohne Veränderung die 98 PS Eingetragen, Fahr zu einen Leistungsprüfstand und dann weißt du es besser
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten


Klausgsx1400
Profi User
Profi User
Beiträge: 1316
Registriert: 25. Apr 2011 08:09
Bike: B/W GSX 1400
aka: Einbauküchentreiber
Wohnort: Sindelfingen-Darmsheim
Alter: 56

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Klausgsx1400 » 31. Jan 2018 06:57

:wave: welches steuergerät brauchst du den :wave:
k2-k4 habe ich mehrere hier rumliegen :wave:

Benutzeravatar

Greatgonzo
User verstorben
Beiträge: 2193
Registriert: 11. Apr 2011 18:30
Bike: GSX 1400 K3
Wohnort: HH-Wilhelmsburg

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Greatgonzo » 31. Jan 2018 07:17

Kojak hat geschrieben:
30. Jan 2018 22:31
Hi,
ich habe auch 98PS.
Aber wie bekomme ich mehr ohne neues oder umprogrammiertes Steuergerät?
Gibt es da keine Reduzierringe, Anschläge oder ähnliches???
Wieviel mehr wolltest du denn? 106 sind Original. Bei mir wie ich schon eingangs schrieb sind die Bleche von Alpha drin. D a brauchst keinComputer , sondern Gefühl und einen Schraubendreher! ;) :angel:
Auszeichnungen und Preise sind wie Hämorrhoiden. Früher oder später bekommt sie jedes Arschloch.
Billy Wilder

Nicht jeder ,der dich Freund nennt ,ist auch einer.
Ist von mir!

Info by :
Ingo ist am 09.03.2018 von uns gegangen.
R.I.P. Ingo !

Benutzeravatar

Gunman
Profi User
Profi User
Beiträge: 1014
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 55

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Gunman » 31. Jan 2018 16:48

Moin,
die Art der Drosselung steht in den Fahrzeugpapieren. Nur wenn nach Entfernen der dort angegebenen Drosselung noch immer weniger Leistung als angegeben vorhanden ist macht es Sinn sich auf die Suche nach zusätzlichen Möglichkeiten zu machen.
Also, Kojak, was steht in den Papieren? ;)
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Benutzeravatar

Kojak
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 29. Jan 2018 15:00
Bike: "Rosie" GSX 1400 / 06
Wohnort: Kreis Heinsberg
Alter: 46

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Kojak » 1. Feb 2018 21:38

Leist.-Red-d. Drosselklappenanschlag, H=58mm*


Atschy
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 3165
Registriert: 9. Mai 2011 06:30
Bike: GSX 1400 /02
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 58

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Atschy » 2. Feb 2018 05:05

den Anschlag müsste man doch sehen,wenn er überhaut verbaut oder noch vorhanden ist, mach doch mal ein Bild von der Einspritzanlage so das man mal drüber schauen kann, nicht immer ist drinnen/dran was draufsteht:!:
Gruß Atschy

Ich bin anders als vermutet, selten wie erwartet und erst recht nicht, wie andere es gern hätten

Benutzeravatar

Kojak
User
User
Beiträge: 44
Registriert: 29. Jan 2018 15:00
Bike: "Rosie" GSX 1400 / 06
Wohnort: Kreis Heinsberg
Alter: 46

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Kojak » 2. Feb 2018 21:20

Ich werde nächste oder übernächste Woche mal den Tank runter nehmen (u.a.zur Leitungsumrüstung auf Stahlflex), dann kann ich mal ein Foto machen bzw. mal messen ;)

Benutzeravatar

Walta
Messeteam
Messeteam
Beiträge: 1868
Registriert: 20. Mai 2011 12:47
Bike: GSX 1400 MKII blau + R1100S
aka: Riemenkiller
Wohnort: Unna

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Walta » 3. Feb 2018 22:18

Ob du nun mit gedrosselte 98 PS auf der Landstraße unterwegs bist, oder mit "originale 106 PS", ist ziemlich wurscht. Es sei denn du möchtest auf der Autobahn mal unbedingt die angegebene Höchstgeschwindigkeit fahren. Ist aber auch kein großer Unterschied.
Man(n) muss auch mal Mut haben zu versagen!

Benutzeravatar

Gunman
Profi User
Profi User
Beiträge: 1014
Registriert: 28. Feb 2014 13:33
Bike: Nelly the Elephant (K3, blau)
Wohnort: Marzipan City
Alter: 55

Re: Probleme mit Leistungsreduzierung auf 98 PS

Beitrag von Gunman » 4. Feb 2018 09:16

Ich glaube es geht dabei nicht so sehr um die tatsächliche Leistung, sondern um das Wissen, das da etwas fehlt :)
Das ist wie mit den Reifen: wenn ich sie schon ganz bezahlt habe will ich sie auch in ganzer Breite nutzen, zumindest hinten ;)
Grüße von der Küste

Chris

It's not the gun, it's the man behind!

Antworten